Umzug nach Javea Costa Blanca – Ansiedeln, Geld verdienen und das Leben leben!

Warum sollten Sie Javea als Umzugsziel wählen? Viele Menschen ziehen wegen des Klimas nach Spanien, aber es gibt viele andere Gründe, nach Javea an der Costa Blanca zu ziehen. Dies ist vor allem der Fall, wenn Sie die spanische Kultur wünschen, aber auch das Vertrauen, dass andere britische Expats dort leben, die immer bereit sind, anderen Landsleuten zu helfen und ihnen Ratschläge zu geben.

Javea ist eine komplette Mischung aus europäischen und spanischen Kulturen. Wenn Sie nach einer Expat-Community suchen, in der Sie sich wohlfühlen und sich wie zu Hause fühlen können, kann Javea für Sie arbeiten. In der Gegend von Arenal ist der größte Teil der britischen Bevölkerung verbreitet. Wenn Sie jedoch nach einem Integrationsleben mit der spanischen Gemeinschaft suchen, können Ihnen die Altstadt und der Hafen dies bieten. Oder ein paar Meilen im Landesinneren Städte und Dörfer wie Benitachell, Jesus Pobre, Teulade, Gata, Pedreguer, können das spanische Leben mit einer kurzen Fahrt zum Komfort der Hausprodukte anbieten.

Javea hat viele Aktivitäten, Clubs und Gemeinden, die für jeden Geschmack etwas bieten. Natürlich bietet die Sommersaison mehr Outdoor-Aktivitäten. Für die Sportart gibt es eine Fußballmannschaft, eine Rugbymannschaft, eine Netballmannschaft und verschiedene Tennisturniere. Für die Wassersportliebhaber können Sie schnorcheln, tauchen, windsurfen, jetski fahren oder ein Boot für einen Angelausflug nehmen. Für die weniger aktiven gibt es Brückenclubs, Computerclubs, Näh- und Bastelclubs. Die meisten Bars verfügen über Pool- und Dart-Teams, falls Sie ein Pint mit Ihrer gewählten Sportart bevorzugen! Im Sommer finden am Strand Volleyball- und Fußballturniere sowie wöchentlich ein Freiluftkino statt.

Der Strand von Arenal hat viele Bars und Restaurants, die für jeden Geldbeutel etwas zu bieten haben. Eine gute Zeit ist Mittag zu essen, wo die meisten Restaurants ein Tagesmenü anbieten. Normalerweise sind dies 3 Gänge und Getränke, etwa 10 Euro pro Kopf. je nach Restaurant. In einer kleinen Seitenbar finden Sie oft eine sehr günstige Speisekarte und normalerweise eine recht gute Qualität. Es ist oft billiger, auswärts zu essen, als zu Hause zu kochen, und den Abwasch für jemanden anderen zu lassen.

Ihre ersten Monate in Javea oder einem anderen Land zu leben, kann ein wenig entmutigend sein. Wenn Sie kein Spanisch sprechen, würde ich Ihnen empfehlen, einige englischsprachige Freunde zu finden. Es gibt mehrere Bars und Restaurants, die von der englischsprachigen Community besucht werden. An solchen Orten finden Sie immer jemanden, der Ihnen Ratschläge gibt, wie Sie Dienstleistungen und allgemeine Wohnbedürfnisse arrangieren, die Sie in Großbritannien als selbstverständlich erachtet haben. Obwohl Spanien über alle Dienstleistungen und Annehmlichkeiten verfügt, die Sie in Großbritannien erwarten würden, kann die Bürokratie manchmal etwas schwierig sein.

Neben der Hilfe und dem Rat der englischsprachigen Gemeinschaft gibt es viele Gestors / Abogados / Notarias, die als Anwälte, Steuerberater und allgemeine Berater fungieren und Ihnen bei der Beantragung von Papierarbeiten helfen, wie z Steuern, Hauskäufe, Einkommenssteuer und staatliche Versicherungsleistungen.

Wenn Sie Kinder haben, gibt es mehrere privat geführte, englischsprachige Schulen, die den britischen Lehrplan unterrichten. Sie müssen für Ihr Kind zwischen 5.000 und 10.000 Euro pro Jahr zahlen, um diese Schulen zu besuchen. Im Vergleich zu den privaten Schulgebühren in Großbritannien ist dies sehr günstig. Privatschulen in Spanien bieten kleine Klassengrößen und überdurchschnittliche Passraten. Ich würde eine Privatschule für ältere Kinder empfehlen, aber wenn Sie junge Kinder haben und in Spanien dauerhaft in Spanien leben möchten, ist es für sie vorteilhafter, sie an eine spanische staatliche Schule zu schicken, da sie in kurzer Zeit fließend Spanisch sprechen werden und integriert in die spanische Lebensweise.

Nachdem Sie alle Anforderungen Ihres Alltags gelöst haben, ist es Zeit, sich zurückzulehnen und den Lebensstil zu genießen. Wahrscheinlich nicht, es sei denn, Sie haben eine sehr gute Rente oder sind extrem reich, Sie müssen einen Job bekommen. Die Löhne in Spanien sind deutlich niedriger als in Großbritannien, aber die Lebenshaltungskosten sind wesentlich günstiger. Es gibt viele Stellen, und in manchen Fällen müssen Sie kein Spanisch sprechen. Die meisten in England geführten Unternehmen arbeiten hauptsächlich mit englischen Kunden zusammen, so dass Spanisch nicht erforderlich ist. Spanisch zu sprechen, ergänzt natürlich Ihren Lebenslauf und öffnet Ihnen den Arbeitsmarkt.

Sie können entscheiden, dass Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen möchten. Ich würde empfehlen, dass Sie zunächst für jemanden in der Branche arbeiten, den Sie gewählt haben, um die spanischen Systeme zu verstehen und natürlich, wenn der Markt profitabel ist. Viele Unternehmen öffnen und schließen nach weniger als einem Jahr. Dies liegt nicht an schlechten wirtschaftlichen Bedingungen, sondern daran, dass die Person, die das Unternehmen gegründet hat, nicht recherchiert hat und möglicherweise zuvor noch kein Unternehmen geführt hat. Die Gründung eines Unternehmens in einem Land ist schwierig, vor allem, wenn Sie die Sprach-, Buchhaltungs- und Steuersysteme nicht verstehen.

Es gibt viele sehr erfolgreiche Unternehmen, die von Expats geführt werden, aber normalerweise hatte der Eigentümer bereits Erfahrung in einer ähnlichen Branche in Großbritannien oder hatte zuvor ein erfolgreiches Geschäft geführt und ist auf die langen Arbeitszeiten vorbereitet. Es gibt kein leichtes Geld in Spanien. Wenn Sie bereit sind, hart und oft für sehr lange Stunden zu arbeiten, können Sie einen guten Lebensstandard haben, mit zusätzlichen Vorteilen an Wochenenden am Strand oder bei Aktivitäten, die Sie in der Sonne lieben.

Nach sechs Monaten haben Sie also einen Job gefunden oder ein Unternehmen gegründet, Freunde gefunden und Ihre Lieblings-Treffpunkte eingerichtet. Wenn Sie Kinder haben, haben sie sich in der Schule niedergelassen und sprechen wahrscheinlich besser Spanisch als Sie.

Was machst du als nächstes?

Hab ein tolles Leben, arbeite hart, spiele hart und genieße!

Madhubani paintings originate from the Mithila region of Nepal and India. Mostly practiced by the women in the villages to decorate their cabins consisting of clay during the festive occasions. The art has changed from ancient times and nowadays the painting has been made on canvas, fabric and paper. As time passes, the painting began to become a part of joy and extraordinary opportunities. Gradually, India's paintings surpassed the conventional boundaries and began to obtain authorizations of execution both at national and global level.

The ladies from this district have repeated social expressions since the 19th century. The mothers have passed their insights and lessons to their little ones and show them the aesthetic examples and colors that are minimally known to the outside world.

The creation

Madhubani paintings are created from natural colors such as ocher, charcoal, flowers, turmeric, sandalwood, apple and banyan tree leaves and powdered rice pasta. The painting is finished using twigs, fingers and brushes.

Themes of the painting

The listed ones are designed in geometric shapes. The most affected themes belong to nature such as sun, moon, sacred plants tulsi, flowering plants, birds and animals to fill the gaps between the images. Together with Hindu gods such as Shiva, Rama, Krishna, Durga, Lakshmi and Saraswati During some important and promising events such as marriage, birth and festivals such as Holi, Diwali, Durga Pooja, Surya Pooja etc.

3 different styles of Madhubani painting

The art form of Madhubani is divided into three known styles according to their cast system

1. Brahman: Being the highest in the cast was the Brahmins ladies allowed to design and color their painting using the bright nuances. Make the religious portrait of God and goddesses. Because of its easy access to all sacred text, it has become much easier for them to make religious and mythological motives.

2. Kayastha: Kayasthas is second in the cast system after Brahmans. As we all know, Kayastha is believed to be great warriors and braves. They got the paint and showed fertility. Animals and flowering plants, including sacred animals, birds and plants such as lotus, parrot, peacock, fish and turtle.

3. Dusadh: The third and lower throw in the hierarchy of the throwing system. The Dusadh people did not use any kind of religious motifs in their paintings. Their paint is otherwise called Tattoo or Godhana painting. Regular themes of vegetation are in their specialty. Over time, as social affirmation was expanded, they have now begun to paint themes of divine god and goddesses. And nowadays, their use of dynamic shades is very much like the Brahmin style.

Promotion

Known as the ladies & # 39; craft, today the innovative world sees a sexual orientation, moves where men are seen and adds to their imaginative touch of this conventional artistic expression. Under present circumstances, the formmaster is back to the rich material of this performance and revives this craft by describing Madhubani sarees, dupattas and the indo-western dresses.

In various fashion weeks, fashionable exhibits have shadow-filled collections of Madhubani contours. From sarees, salwar kameez, long skirts and palazzo jeans are wonderfully planned in Madhubani execution.

Expected this craftsmanship was done to beautify and add shades to home. In any case, at present, it is still made on high quality paper-mâché objects and artworks. Paper stands, newspaper bag, games like Ludo, and jewelry boxes of paper-mâché, bookmarks, stamps and wall hangings are painted with Madhubani contours.

Foreign researchers are investing in promoting Madhubani Painting

Foreign schools have played an important role in promoting the artistic paint globally, as was gigantic. The very first person to visit Mithila and promote art was a French journalist and author Yves Vequad, in the mid-1970s. His exploration created a book and a movie, The Ladies Painters of Mithila. He soon ran from the German anthropologist and folklorist Erika Moser. Moser and Raymond Lee Owens, an American who set up Mithila Championships in 1977. The association continues and gives Mithila craftsmen a standard salary through presentations and deals with collectors and craft exhibitions. In Japan there is a gallery called "Mithila Historical Center" which has more than 850 Madhubani artwork.

Fascinating topicalities

The experience of the Madhubani performance is not less than 2500 years; However, in the past decade, this craft has increased much noticeable quality and is delighted in the design world. The specialty of Madhubani paintings and creativity of the artist is redirected in India and appreciated by the people all over the world.